Entdecken Sie unsere Projekte

Stade de la Tuilière Lausanne

xHtmlPage_105
Sport+Freizeit

Fussball über vier Ecken... Das neue Stade de la Tuilière in Lausanne zeigt, wie spektakuläre Stadionarchitektur funktioniert. Die Beleuchtung unterstützt die markante Architektur in all ihren Finessen.

Bauherrschaft

Ville de Lausanne

 

Architektur

:mlzd & SOLLBERGER+BÖGLI, Biel

 

Kunst am Bau

Florian Graf, Basel

Umsetzung durch: Nele Dechmann Architektur, Zürich

 

Bauzeit

2017 – 2021

 

Fotos

Holger Jacobs, Zürich

Charlotte Aeb, Lausanne

Lausanne_Umgang-OG2-Filter.jpg

Lausanne_Treppenhaus_HolgerJacobs.jpg

Lausanne_Grauplan-Schnitt.jpg

Die Betonstruktur der Tribünenuntersicht wird durch ein 350 Meter langes Lichtband inszeniert und beleuchtet gleichzeitig die umlaufende Erschliessung im Erdgeschoss. Wie nebenbei ist dieses Element für eine ikonografische Fernwirkung verantwortlich.

Lausanne_Fassade.jpg

Lausanne_Ticket-Pagoda.jpg

Ticket Pagoda - so heisst das Kunstwerk von Florian Graf. Er stapelte drei immer kleiner werdende Nachbildungen auf die ursprünglichen Container rund um das Stadion. So wurden aus den alltäglichen Verkaufscontainern ikonische Skulpturen. LLAL sorgte für masstäbliches Licht und Spezialeffekte in den oberen Etagen: TV-Simulator und Wohnraumlicht erahnen Leben in den Obergeschossen...